Thomas Kuntke · Als bevollmächtigter Bezirksschornsteinfeger - beliehener Unternehmer - zuständig für den Kehrbezirk 14 6 27-14 Meißen.
Jüdenbergstraße 7 · D- 01662 Meißen | Telefon +49(0)3521. 73 52 95 · Telefax +49(0)3521. 73 52 82 | Büro: DI. 15 - 17 Uhr + DO. 9 - 11 Uhr

Urlaub vom 29. Juli bis 7. August 2017

Segeltörn, Wattenmeer Juli 2012

Sehr geehrte Kundschaft,

vom 29. Juli bis einschließlich 7. August 2017 befinde ich mich im Urlaub.

In Angelegenheiten die keinen Aufschub dulden, z. B. Inaugenscheinnahme Schornstein im Rohbauzustand, wenden Sie sich bitte an meinen Kollegen Herrn Owe Nitsche, Meißen. Herr Nitsche ist ebenfalls  Bevollm. Bezirksschornsteinfeger und wie folgt erreichbar:

  • 0177-2504427
  • 03521-737601


Meinen Mitarbeiter - Herrn Keld Hielscher - erreichen Sie wie gehabt unter:

  • 0151-27630300 


Mit freundlichem Gruß

Thomas Kuntke

Herzlich willkommen!


Ich heiße Sie herzlich,
auf meiner Seite rund um das Thema "bevollmächtigter Bezirksschornsteinfeger", willkommen.

 
Sie erhalten hier Informationen zu dem von mir zu verwaltenden Kehrbezirk (14 6 27-14 Meißen) und Sie bekommen Einblicke in die durch mich pflichtgemäß auszuführenden hoheitlichen Tätigkeiten. 

Haben Sie Fragen:

Telefon: +49(0)3521. 73 52 95
Telefax: +49(0)3521. 73 52 82
e-Mail: bbs(at)kuntke.de

Kehrbezirk

Kehrbezirke sind die Gebiete in denen ein bevollmächtigter Bezirksschornsteinfeger* hoheitliche Aufgaben auszuführen hat.

Mit der Einrichtungen von Kehrbezirken wird vom Gesetzgeber bezweckt, dass sämtliche Feuerungsanlagen nicht nur erfasst, sondern in erster Linie hinsichtlich deren Brand- und Funktionssicherheit umfassend überwacht werden können.

Infos zum Kehrbezirk 14 6 27-14 Meißen (ehem. 1211-06) hier.

*Bis Ende 2012: Bezirksschornsteinfegermeister

Bevollmächtigter Bezirksschornsteinfeger

Dem bevollmächtigten Bezirksschornsteinfeger (kurz: bBS) obliegen die hoheitlichen Tätigkeiten innerhalb eines festen Bezirkes (Kehrbezirk). Er nimmt dabei Aufgaben der öffentlichen Verwaltung wahr und ist als beliehener Unternehmer im Sinne von § 1 (4) VwVfG* eine Behörde.

Den Bezirk erhält er für die Dauer von 7 Jahren von der zuständigen Bestallungsbehörde (im Freistaat Sachsen: Landesdirektion) in Folge eines Bewerbungsverfahrens (öffentliche Ausschreibung).

Eine Wiederbewerbung ist zulässig.

Infos zu hoheitlichen Tätigkeiten hier.

*Verwaltungsverfahrensgesetz
_______________________________________________

Kennziffernblatt / Antrag auf Bescheinigung über die Tauglichkeit („Zustimmung“ zum Feuerstätteneinbau)